hibbelig, hubbelig, wibbelig
Sonntag, 10. August 2014
Frühjahrsputz
® by jsteblue
Es riecht der Schacht, denn Tote stinken,
Skalpelle flau im Lichte blinken.
Und dort, vom Fenster her durchbricht
den düst'ren Raum ein warmes Licht.

Im Präpsaal kniet bei Kerzenschimmer:
Doktor Deller vorm Leichenzimmer.

In dieser freudig-schönen Nacht
hat er Herrn Stehle umgebracht.
Denn bei des Institutes Pflege
schien der gar lange Zeit im Wege.

So kam er mit sich überein,
so schnell als möglich soll es sein!

-

Und als das Körflein ging zur Ruh',
Prof. Rami tat die Augen zu,
erlegte er direkt von vorn,
den Stehle über Kimm' und Korn.

Vom Knall geweckt rümpft nur der Rami
zwei-, dreimal den depressor nasi.
Und ruhet weiter, dort verdunkelt,
im Nebenzimmer, wie man munkelt.

Doch in dem großen Saale drinnen,
da läuft das tote Blut in Rinnen.

Voll Sorgfalt hat er ungeniert
bis zur Symphyse präpariert
(behielt sich als Erinnerungsstück
nur das Teil des Appendix zurück)-,
doch hastig, Deller muss sich eilen!
Stehle professoral zerteilen:

Schnell hat er ihn bis auf die Knochen
nach seiner Sitte aufgebrochen.
Er sägt zum Schluss, es geht auf drei,
den Kopf zu partes - viererlei.

-

Jetzt tönt es nah aus Nebenzellen,
im Bau, da hört man Hunde bellen!
-"Wer ist's der in so tiefer Nacht,
darhier schon seine Runde macht?!"

Die Putzfrau kommt mit weißen Kitteln
barfüßig rutschend angeglitten.

"He, guter Mann, habt ihr noch Sachen,
die Sauberfrauen Freude machen?"
(Des Stehles Leich' schon abgebaut,
in zehn Paketen tief verstaut)-,
"Die vielen Bündel, eil'ge Frau,
sind alles, was ich geben trau'."

-

Die Unratstonnen poltern leise,
ein Müllmann schickt sie auf die Reise.
Als gelblich Säcklein wohlbekannt -
mit Sondermüll hat man's verbrannt.


------------------------------------------
In memoriam, Loriot (1923-2011): "Advent"


Ins Vorklinische translatiert von jsteblue
...wurde im Genre Remake am 10. August 2014 erstellt , zuletzt verändert von jsteblue am 23. Februar 2015

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren